×

Kleiner Saal der Gonzaga

Dieser ist ein Ort des Aufeinandertreffens von Antike und Moderne. Neben Pizzi Cannellas imposantem Gemälde “Nove piccoli Vasi” (Neun kleine Vasen) befinden sich hier drei Porträts der Gonzaga aus der Scarpari Forattini Sammlung in Mantua. Das Porträt des Knaben Luigi Gonzaga von 1580, wurde von Sofonisba Anguissola erstellt, einer guten Freundin von Marta Tana di Santena, der Mutter des später Heiligen. Die Darstellungen von Vincenzo I Gonzaga und seiner Gattin Eleonora de Medici sind hingegen auf das erste Jahrzehnt des 17.Jahrhunderts zurückzuführen. Des Weiteren sehen Sie eine Skulptur in Carrara-Marmor, welche zwei Ringer abbildet. Diese ist direkt neben dem Tisch “asso di coppe” (Kelch-Ass) aus dem Jahr 1500 posizioniert, auf welchem das Frühstück serviert wird.

€0/night

Gallery